Selbstgemachte vegane Marshmallows

homemade vegan marshmallows | seitanismymotor.com

Update 30.04.2015: Weil einige Leser_innen Probleme mit dem Rezept hatten, habe ich es anhand ihrer Hinweise noch einmal geändert. Dieser Eintrag enthält jetzt die neue Version.

Kaum zu glauben, aber ich lebe seit acht Jahren vegan. Und den Blog gibt es genauso lange! Das ist doch ein Grund zum Feiern, auch wenn heute Tanzverbot ist. Ich habe trotzdem getanzt. Und  viele selbstgemachte Marshmallows gegessen. Ich bin sehr stolz auf dieses Rezept und ohne Hilfe von verschiedenen Seiten wäre es nicht möglich gewesen, diese Süßigkeit herzustellen. Zum einen habe ich mir im Vorfeld einen Eintrag über vegane Marshmallows durchgelesen, den ich sehr interessant fand. Zum anderen habe ich das Rezept von David Lebowitz als Vorlage genommen. Schon mehrfach habe ich versucht, vegane Marshmallows zu machen. Normalerweise muss man viel experimentieren und die „normalen“ Rezepte mit Eiweiß und Gelatine helfen einem nicht weiter. Aber nach den tollen Erfahrungen mit Eiweiß aus Bohnenflüssigkeit war ich mutig und habe es trotzdem versucht. Und es hat geklappt!

Hinzuzufügen ist, ich bin keine Marshmallowexpertin. Ich esse schon seit über 20 Jahren keine Gelatine mehr und vegane Marshmallows bestelle ich gelegentlich. Von diesen unterscheiden sich meine dadurch, dass sie zarter und cremiger sind. Sie sind wie ein festes aber leichtes und cremiges Mousse, dass sofort im Mund zergeht. Man kan sie sehr gut schneiden oder ausstechen (wie wäre es mit Hasenmallows zu Ostern?), aber man muss sie gut in einer Mischung aus Puderzucker und Stärke wälzen. Man kann sie auch in einen heißen Kakao geben oder rösten. (Das mache ich immer mit einem kleinen Bunsenbrenner für die Küche.)

Noch ein paar Hinweise: 1. Dieses Rezept ist nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Man muss mit heißem Zuckersirup arbeiten und mehrere Dinge gleichzeitig tun. Wenn ihr wollt, holt Euch kurz Hilfe, dann klappt es bestimmt. Ein Standmixer wäre für dieses Rezept super, ist aber kein Muss. Ich habe es alleine und mit Handrührgerät auch hinbekommen. Bitte darauf achten, dass die verwendete Schüssel hitzebeständig ist. Standfest sollte sie außerdem sein. 2. Ich benutze diesen Sirup. Wer ihn nicht finden kann, sollte trotzdem eine Glukose/Invertzuckermischung (Maissirup o ä.) oder Glukosesirup verwenden. Agavendicksaft, Reissirup oder ähnliche „natürliche“ Süßungsmittel haben leider nicht die richtige Zusammensetzung. 3. Ihr braucht ein Zuckerthermometer!

toasted vegan marshmallows | seitanismymotor.com

Selbstgemachte Marshmallows

Zutaten
Für die Marshmallows
120 ml plus 60 ml Wasser
2 TL Agar Agar (bitte reines Pulver benutzen, keine Agartine oder ähnliche „verdünnte“ Produkte)
200 g Zucker
100 g Karamellsirup (siehe Hinweis oben)
120 ml Flüssigkeit aus einer Dose Kichererbsen
1/2 TL Guarkernmehl (oder Xanthangummi)
1/2 TL Zitronensaft
1 EL Vanillezucker

Zum Bestreuen
100 g Puderzucker
120 g Stärke

Vorgehensweise
1. 120 ml Wasser und Agar-Agar in einen kleinen Topf geben und umrühren. Kurz beiseite stellen.
2. Zucker, Karamellsirup und 60 ml Wasser in einen kleinen Topf geben. Zuckerthermometer am Topf befestigen und die Mischung ca. 6 Minuten bei starker Hitze kochen lassen, bis sie sich auf 120°C erwärmt hat.
3. Agarmischung ebenfalls unter Rühren zum Kochen bringen. Eine Minute aufkochen, dann vom Herd nehmen.
4. Jetzt die Kichererbsenflüssigkeit, Guarkernmehl und Zitronensaft in eine hitzebeständige Schüssel geben und zwei Minuten lang aufschlagen. Vanillezucker dazugeben und schlagen, bis die Mischung seidig glänzt und sehr steif ist.
5. Nun vorsichtig und langsam den Zuckersirup dazugießen. Dabei immer weiterrühren! Die Mischung sollte ihre Konsistenz behalten und nicht zusammenfallen.
6. Nach ca. zwei Minuten die Agarmischung dazugeben und nochmal ca. fünf Minuten schlagen (oder bis sich die Schüssel abgekühlt hat). Die Konsistenz sollte fester Schlagsahne ähneln und sehr steif sein. Das heißt, wenn man die Rührbesen herausnimmt, verläuft nichts mehr.
7. Zum Wälzen Puderzucker und Stärke mischen und den Boden einer rechteckigen (18 x 28 cm) oder quadratischen (20 x 20 cm) Form mit einem Drittel der Mischung gut bedecken, damit nichts anklebt.
Marshmallowmischung in die Form gießen.
8. Bei Zimmertemperatur zwei Stunden fest werden lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen!
9. Großzügig mit Stärke-Zucker-Mischung bestreuen, dann nach Belieben ausstechen und nochmal gut in Stärke-Zucker-Mischung wälzen.

homemade vegan marshmallows | seitanismymotor.com

Hinweise zur Aufbewahrung: Die Marshmallows in der Stärke-Zucker-Mischung wälzen, so dass sie nicht mehr kleben. Mindestens 24 Stunden trocknen lassen, dann in einem verschließbaren Behälter aufbewaren. (Falls sie doch noch kleben sollten, einfach nochmal mit Zuccker und Stärke bestreuen und weitere 24 Stunden trocknen lassen.)

homemade vegan marshmallows | seitanismymotor.com

homemade vegan marshmallows | seitanismymotor.com

94 Comments

  • […] I’ll admit that marshmallows still aren’t something I want all the time. For example, I only want coconut whipped cream on my hot chocolate. But there’s usually a bag of them in the house these days, just so I can make these cookies if a craving strikes. There are many different companies out there making vegan marshmallows, and you can even make your own. […]

  • […] Adapted from my Wagon Wheel Slice recipe. Vegan marshmallow recipe adapted from Seitan is my Motor and Madame […]

  • Jenn
    7 Monaten ago

    Hi there, just found this recipe and can’t wait to try it tomorrow! Question: will these marshmallows keep for awhile, or will they spoil? I only really eat marshmallows when we make s’mores, so would love to keep these on hand for those times. If you think they’ll keep, would you put them in the fridge or cupboard? Thank you!

    • 7 Monaten ago

      Hi Jenn, these are best if you eat them as soon as possible. They usually start sticking relatively quick and can’t be stored well for longer than 2-3 days.

  • Marianna
    8 Monaten ago

    Can I use protein powder instead of corn starch because I am allergic to corn. I have pumpkin protein powder and hemp powder and I could try Whey powder too. Which one should I try?

    I know I could use Mochi rice powder as well, but I am nervous because I react to so many foods and especially uncooked food like rice powder.

    • 8 Monaten ago

      Hi Marianne, I am sorry, but I don’t think protein powder will work. If you are allergic to corn I recommend experimenting with other starches such as potato or tapioca.

  • Rachel
    10 Monaten ago

    Hi,
    Also, is there a reason the agar agar can’t just go into the saucepan with the sugar solution?
    Thanks

    • Mihl
      10 Monaten ago

      Yes, the reason is that it won’t work. You need a certain amount of water to get the consistency of the sugar syrup right and adding more water plus agar agar will mess everything up. Also the agar won’t gel properly. It’s like cooking pasta dry pasta in your tomato sauce, if you know what I mean.

      • Mihl
        10 Monaten ago

        Oh, I think I misunderstood you. Well, maybe you can put it in there once both mixtures are readily cooked. I don’t know. Why do you want to do that?

  • Rachel
    10 Monaten ago

    Hi,

    I tried this today and it didn’t fully work for me but it was my first time using agar agar and xantham gum. I’m trying to figure out what went wrong. The marshmallows look set and hold their shape until I try to pick one up and then it kinda melts. Additionally, there are small bits of something gelatinous in the marshmallows. I think it’s the agar agar. I did boil it for the full minute but it was fully set up and cold when I added it to the rest of the ingredients in the mixer. Should it still be liquid when I add it to the bowl of the mixer?

    Thanks

    • Mihl
      10 Monaten ago

      I am sorry if my recipe instructions weren’t very clear. The agar agar mixture should not be cool and set. That’s why you had bits in your marshmallows and texture issues. Make sure it’s still warm and liquid as should set later, when you have poured the liquid marshmallow mixture into the pan.

  • […] and whipped cream are made of animal products, we won’t be using them today. You can visit this webpage to learn how to make your own vegan marshmallows, or just add a cinnamon stick to […]

  • GG
    1 Jahr ago

    I Would like to make crispy treats with the homemade marshmallows. Do I mix in the cereal right after making this or should I let the marshmallows dry out for 24 hour?. Any tips or recipes for making crispy treats would be great. Where I live. I could only find brown rice Krispy cereal that is vegan. Thanks for your reply to my previous question.

  • 1 Jahr ago

    […] Seitan is My Motor | Homemade Vegan Marshmallows […]

  • GG
    1 Jahr ago

    Not sure if my first comment posted so I’m sending again. Do you concentrate the chick pea brine by boiling it until half of it has evaporated or do you use the chickpea brine straight from the can

    • Mihl
      1 Jahr ago

      Comments of first time commenters have to be approved by me first, that’s why you couldn’t see your comments.

  • GG
    1 Jahr ago

    Do you concentrate the chickpea brine by boiling it until half of the liquid has evaporated or do you use the chickpea brine straight from the can? Thanks

    • Mihl
      1 Jahr ago

      No, it’s used plain as written in the recipe.

  • […] Cherry Guglhupf, Courtesan au Chocolat, Raspberry Fondant Ruffle Cake and these Homemade Vegan Marshmallows. I also admittedly don’t know much about German cuisine, so I always learn and take something […]

  • Chloe
    1 Jahr ago

    Looks amazing! How can I read this in English?! I love your recipes, making your vegan croissants now!

    • Mihl
      1 Jahr ago

      Click on the „English“ button on the right, on top of the donuts. Or, if you are using a mobile, that button should be somewhere on the bottom of the site.
      Alternatively simply remove the „de“ in the url. The one that is right after seitanismymotor.com/

  • Reema
    1 Jahr ago

    8’d like to sue this recipe for a marshmallow fondant! Would I need to dry the math allows out or could I use it when they’re already in the soft phase?

    Thanks for any help in advance! XxX

    • Mihl
      1 Jahr ago

      I have never made marshmallow fondant, so I cannot give you any advice. But you can find a recipe for regular fondant here on my blog, if that helps.

  • […] 16. Homemade Marshmallows – these soft, moist, light and creamy homemade marshmallows are sure to be a hit with children and adults alike. Great eaten on their own, but even better in a hot cocoa or drizzled with melted chocolate. […]

  • Bethany
    1 Jahr ago

    I’m wondering about the raw corn starch…aren’t you only supposed to eat corn starch if it’s cooked?

    • Mihl
      1 Jahr ago

      I don’t know! Never heard about that. Also, cornstarch isn’t raw. It’s a highly processed food.

  • Meggie
    1 Jahr ago

    Hallo, ich habe gerade dein einzigartiges Rezept ausprobiert.
    Gefällt mir sehr gut. Nur leider hat sich das Agar Agar beim Mixen nicht mehr richtig aufgelöst und ist jetzt in Stückchen in der Masse :(
    Hast du da eine Idee? War meine Sirupmischung nicht mehr warm genug?
    LG + DANKE für das Rezept
    M.

    • Mihl
      1 Jahr ago

      Hallo Meggie, ich könnte mir vorstellen, dass sich das Agar gleich am Anfang nicht richtig aufgelöst hat. Oder vielleicht war es zu alt.

  • Robin
    1 Jahr ago

    i am a marshmallow failure :( Not sure how to „carefully“ pour the syrup mixture in, lost the fluffiness at that time. And it was very good before (stiff peaks) felt like i needed an extra set of hands!
    not

  • Fabian
    1 Jahr ago

    Sieht interessant aus! Kichererbsen und denren Flüssigkeit vertrage ich leider nicht. Was bringt sie in dem Rezept und gibt es dafür Alternativen?
    Danke im Voraus!

    • Mihl
      1 Jahr ago

      Na ja, die Flüssigkeit ist die Hauptzutat,ohne sie würde das Rezept nicht funktionieren. Wie Mehl im Brot.
      Ich habe es noch nie ausprobiert, aber man kann es auch mit der Flüssigkeit aus einer Dose weiße Bohnen probieren.

  • Noemi
    2 Jahren ago

    I made these and they definitely worked! The texture is more airy than a regular marshmallow but the taste is identical! I’m so amazed!

  • Michelle
    2 Jahren ago

    These look delicious! I would love to make these to put on my autistic niece’s birthday cake!! Is the recipe gluten free as well?

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Theoretically yes. Please make sure to check the ingredients you use.

  • Maura
    2 Jahren ago

    Mihl!

    These look amazing, I am not vegan, or even a vegetarian, but due to medical reasons I need to limit my sugar intake. I had a few questions. Can I use regular Knox Gelatin instead of agar powder? Also do you know what I can use to replace the syrup? Is there a sugar free syrup I can use? Thanks so much!

    Maura

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Hi Maura,
      thanks for your question but I don’t think my recipe is suited for your purposes. There are a lot of regular mashmallow recipes out there calling for gelatin that seem to be a better fit. I also don’t have any experiences with sugar free syrup, so I guess I am not much help.

  • Kristina
    2 Jahren ago

    Ich habe Deine Seite erst gerade gefunden und bin BEGEISTERT. So viel Kreativität habe ich echt noch selten gesehen. Da ich Marshmallows liebe – oder eher gesagt geliebt habe ;D – werde ich Dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren! Nur habe ich ein kleines Problem mit Agar Agar, ich hab’s schon dreimal probiert und bin jedes mal gescheitert, es wollte einfach nicht fest werden … irgendwie bin ich total unfähig! Hast Du hierfür irgendeinen Tipp?

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Hallo Kristina, danke schön!
      Wie und welches Agar hast Du denn verwendet? Reines Agar oder welches, das mit Maltodextrin oder ähnlichem gemischt ist (z.B. Agartine)? Das ist verdünnt und funktioniert deshalb nicht so gut bzw. man braucht mehr.
      War Säurehaltiges in dem Rezept, z.B. Erdbeeren, Orangensaft, Zitronensaft, o.ä.? Das kann das Gelieren sehr beinträchtigen.
      Ich benutze immer Agar aus dem Asialaden, ich glaube Cock Brand oder so ähnlich? Kleine Tütchen mit dem Hahn drauf. Das funktioniert super.

  • […] Click here for the recipe […]

  • Gloria
    2 Jahren ago

    Hi!
    Thanks for the recipe! :) Is it possible to use only xanthan instead of agar? My husband is allergic to agar :(

  • Loz
    2 Jahren ago

    These look awesome. I had good success your your marshmallow fluff, so I’m going to make these to decorate a cake I’m making for my mum’s birthday.

    Just one question…. any idea how long these last? I want to make them a few days in advance so I have time to go and get shop vegan marshmallows from the shops if I mess them up, but don’t want to leave them too long and have them dissolve or something! ;)

    • Loz
      2 Jahren ago

      I mean… *go and get vegan marshmallows from the shops

      Don’t know how that extra „shop“ got in there!

  • Sophia
    2 Jahren ago

    Leider hat es bei mir so gar nicht geklappt. Bis zum Schneiden sah alles perfekt aus. Selbst das Schneiden hat noch gut geklappt und ich habe mich sooo auf homemade Marshmallows gefreut. Aber beim Wälzen wurden sie dann ganz flüssig und matschig… Ich lasse sie jetzt noch weiter trocknen, aber habe wenig Hoffnung.
    Und sie schmecken bei mir, dadurch dass sie so feucht sind und alles aufsagen, nur nach süßer Stärke. Schade. :(

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Ja, schade. Das Rezept ist zugegebenermaßen nicht einfach und es gibt viele Stellen, an denen es haken kann, also kann ich Dir jetzt auch keinen guten Tipp geben. Aus dem Blauen würde ich raten, es könnte am Agar gelegen haben. Welche Marke hast Du benutzt? War es reines Agar Agar?

      • Sophia
        2 Jahren ago

        Oh nein! Ich sehe das mit dem reinen Agar-Agar jetzt erst :-/
        Ist die Agartine also nicht rein? Das ist natürlich ärgerlich!
        Aber dann gibt es ja noch Hoffnung :)

        Schmeckt es denn bei dir tatsächlich gut. Die, die ich probiert habe, waren wie gesagt nicht nur von der Konsistenz eklig, sondern haben einfach nur nach süßer Stärke geschmeckt?

        Dann muss ich es ja aber tatsächlich noch ‚mal ausprobieren :)

        • Mihl
          2 Jahren ago

          Das habe ich auch tatsächlich erst geschrieben, nachdem ich Deinen Kommentar gesehen habe. Deine Beschreibung hörte sich so an, als sei viel zu wenig Agar genommen worden, und so kam ich drauf. Zufällig habe ich nämlich vor ein paar Tagen Agartine gekauft und gesehen, dass da nur 20 Prozent Agar drin sind. Der Rest ist Maltodextrin. Ich glaube, das wird gemacht, damit man es einfacher umrechnen kann, wenn man Gelatine ersetzen möchte. Richtiges Agar Agar bekommt man sehr günstig in kleinen Päckchen in indischen oder asiatischen Lebensmittelläden. Oder teurer im Bioladen.
          Die Marshmallows schmecken schon sehr süß, da ist ja außer Zucker auch nicht viel drin. Nach Stärke sollten sie allerdings nicht schmecken. Du kannst eventuell auf vanillezucker verzichten und statt dessen mit Vanilleextrakt oder Vanilleschote etwas großzügig sein. Der Geschmack kommt eigentlich ganz gut durch. Ansonsten schmeckt diese Version wie „normale“ Marshmallows, ist nur etwas weicher.

          • Sophia
            2 Jahren ago

            Achso! Ich habe schon an meiner Lesefähigkeit gezweifelt :D
            Na dann werde ich es einfach noch ‚mal mit echtem Agar-Agar probieren.
            Danke für deine Mühe und auch den Einkaufstipp!!!

  • Katie
    2 Jahren ago

    Do you think I could use xanthum gum in place of the guar gum?

  • Luke
    2 Jahren ago

    Hi, I made your recipe last night (my 4th attempt at making marshmallows) and went to bed praying it would set. Have woken up this morning, it is still wobbly and there is a load of water at the bottom of the tray…! What does this mean?

    I used golden syrup as my syrup… I got the peaks when mixing. I don’t understand what went wrong. :(

    • Mihl
      2 Jahren ago

      I am sorry that happened, Luke. One thing I can imagine is that the agar didn’t set properly. After you’ve beat the hot sugar syrup and the fluffy chickpea brine mixture everything should already be relatively firm, almost like jelly and if you spread a tiny bit of that mixture on a plate it should set very quickly.

      Or the chickpea fluff separated again and that’s where the water is coming from.

  • Sarah
    2 Jahren ago

    Hi! This may have been mentioned but with gelatin marshmallows you can spray/grease the pan to keep it from sticking. Would that work with these or will the fat deflate their fluff?
    I’m super excited about these. I ordered guar gum today.
    Rice crispy treats FOREVER!!
    Thank you!

  • […] around here lately… we can’t have that! So yesterday I made vegan marshmallows using this recipe from Seitan is my Motor. It’s another use of the magic chickpea liquid that makes vegan […]

  • Kati Volk
    2 Jahren ago

    Mihl, these look amazing! I have tried to make vegan meringue with chickpea brine twice now and both times I totally failed. Perhaps my oven was set to a wrong temperature, so I am really happy to see that your recipe does not call for baking. In your opinion (and experience) can one substitute sugar with erythritol here?

    Also, I wonder if my 700 Watt blender whisk will perform as well as a two-whisk mixer usually does?

    Thank you!

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Hi Kati, these are marshmallows not meringues, that’s why they aren’t baked. (Marshmallows are soft and squishy, meringues are crispy.) But I’ve planned to publish a meringue recipe on Monday (which is baked). If the recipes haven’t worked for you so far, have you changed chickpea can brands already? Some people seem to have no luck with certain brands or better luck with others. Have you used sugar or a sugar substitute?

      I don’t have any experience with sugar substitutes and I’ve never worked with erythritol. Some of these substitutes like xylitol seem to hold up pretty well. If you want to make marshmallows with a sugar substitute Keeping it Kind has an adapted version of my recipe made with xylitol:
      http://keepinitkind.com/vegan-smores-waffles-with-sugar-free-marshmallow-fluff/

      My mixer has only 500 Watt, so you should be fine. Just mix until you have the right consistency.

  • Lillian
    2 Jahren ago

    Thanks, Mhi. I can’t wait to try the recipe!

    • Lillian
      2 Jahren ago

      Sorry, I meant, Mihl. The words are so tiny on my phone.

      • Mihl
        2 Jahren ago

        No problem! I am the queen of phone typos.

  • Lillian
    2 Jahren ago

    They look fantastic! I only have xanthum gum. Can I use that instead of guar gum?

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Yes, that should work, Lillian.

  • 2 Jahren ago

    vielen Dank, dann werde ich mal das Originalrezept probieren, das mit der Säure wusste ich nicht. Die Idee kam aus einem konventionellen Marshmellowrezept. Ich hatte noch Erdbeeren im Vorrat und habe die einfach in den Mixer gegeben. Geschmacklich super, aber wenn sich das mit dem Agar nicht verträgt, konnte das ja nichts werden. Nächstes Mal also genau nach Vorlage ;). Danke! Und von dem Erdbeerschaumkuss werde ich dir berichten, wenn das so klappt, wie ich es mir vorstelle. Liebe Grüße Jane

  • 2 Jahren ago

    hallo Mihl!
    So, jetzt habe ich Marshmellows gemacht. Und zum ersten Mal warendie veganen Marshmellows schnittfest. Also ein Schritt in die richtige Richtung. Aber die Konsistenz erinnert an Schaumküsse, so weich, und sie sind so feucht, dass sie die Stärke/Puderzucker-Muschung immer wieder aufsaugen. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt (Agar in Erdbeermus aufgelöst statt Wasser), aber meinem Verständnis nach muss icham Agar oder anderen Bindern drehen. Hast du einen Tipp für mich? Mit Agar stehe ich auf Kriegsfuss, selbst verschiedene Hersteller konnten das bisher nicht ändern. Höher dosieren? Oder noch etwas anderes hinzufügen? Ich hätte so gerne Marshmellows! Dafür kannst du mir jederzeit schreiben, falls du Macaronhilfe brauchst.
    Geschmacklich war mein Erdbeerfluff (Bezeichnung kommt besser hin) übrigens der Hammer. Und er hat mich zum nächsten Einfall gebracht. Kennst du die Riesenschaumküsse vom Jahrmarkt?
    Liebe Grüße Jane

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Hallo Jane, Agar Agar verträgt sich nicht gut mit Säure. Erdbeeren enthalten Fruchtsäure. Was genau war denn Dein Erdbeermus? Wenn die Marshmallows zu weich geworden sind, musst Du mehr Agar nehmen, weil die Säure seine Wirkung abgeschwächt hat. Ich kann schlecht sagen, wieviel, aber ich würde einen ganzen Teelöffel nehmen und dann mal schauen.
      Diese Schaumküsse kenne ich, glaube ich. Meinst Du die in der Waffel? Schaumküsse habe ich ja schon gemacht. Die waren toll und in der Waffel wäre bestimmt auch nicht schlecht. Viel Spaß beim Experimentieren!

  • Nachdem ich schon deine Marshmallowcreme ausprobiert habe, musste es auch die festere Version sein. Ich habe allerding 3 TL reines Agar Agar genommen, so war die Konsistenz genau richtig.
    Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass beim Wälzen der einzelnen Teilchen im Puderzucker keine Kinder in der Nähe sind, denn dann bleiben kaum Marshmallows übrig, die zum Trocknen verwendet werden können!!
    Danke (auch im Namen meiner Kinderchen) für das tolle Rezept!

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Toll, dass es so gut geklappt hat! Und ja, so Kinder sind gefährlich:)

  • 2 Jahren ago

    I need to try this ASAP :)

    Léa

  • […] found the recipe originally on Seitan Is my Motor, but made a few modifications. Please read their link for more information… the more you read […]

  • […] Homemade Vegan Marshmallows […]

  • Kerstin
    2 Jahren ago

    Mill, would the light coloured sugar syrup by Grafschafter work?

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Is that the one called „heller Sirup“? That one should definitely work as it’s the same as the „Karamellsirup“, just without flavouring.

  • Marie
    2 Jahren ago

    Hey Mihl, I cross-checked your reference to David Lebovitz’s and Swedish Vegan’s. David and SV cooked the syrup until 245 F while you only cook yours to 210 F (step 3). Maybe you forgot to include that part about cooking it until 245 F?

    I’m giving the recipe a go (cooking the syrup until 245 F) and will let you know how it goes :)

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Good point, I must have overlooked that since I was working with two recipes at the same time. Please let me know how this works out for you!

      • Marie
        2 Jahren ago

        Ugh it came out terrible :( I cooked the syrup to 245 F and let the whole thing set overnight in the fridge (it’s 27-30 C inside my house and humid). The under part was quite wet, the tops were sticky… For syrup I used coconut nectar because I didn’t have sugar syrup / corn syrup on hand, but I did use a candy thermometer to measure it. I really want to give this a go, I’ll use glucose / corn syrup this time. And Swedish Vegan cooked the agar with the chickpea brine so I’ll try that one.

        • Mihl
          2 Jahren ago

          I am really sorry this didn’t work out for you! In your case there might have been a couple of things:
          I don’t know what exactly coconut syrup is, but a concetrated for of liquid glucose is very important for this recipe. I probably didn’t make clear in my last comment that I did cook the syrup only to 100°C. I overlooked the step in the original version, so I didn’t apply it. But I don’t think that is the problem.
          Also, did you use lemon juice or cream of tartar? If you use lemon juice you might raise the amount of agar to 1 1/2 teaspoons or maybe even more. Sometimes acidity interferes with agar.(Just guessing here that this can be a problem.)
          Another important point is that these marshmallows tend to soak up any kind of liquid, and keeping stuff like this in the fridge usually makes things worse.

  • […] Cookies misandres vegans : http://lechodessorcieres.net/les-cmv-les-cookies-misandres-vegans/ Pumkin pie aux zeste d’orange : http://lecridelacarotte.net/2015/03/09/pumkin-pie-aux-zestes-dorange/ Bacon de noix de coco : http://www.fettlevegan.com/recipes/coconut-bacon Gateau au chocolat choupi de l’amour : https://sharedwanderlust.wordpress.com/2012/09/25/gateau-au-chocolat-choupi-de-lamour/ Brownie fondant à la noix de coco : http://auvertaveclili.fr/brownie-fondant-sans-oeuf-et-sans-gluten-a-la-noix-de-coco-vegan/ Pain perdu : http://antigonexxi.com/2014/02/17/le-meilleur-pain-perdu-du-monde-sans-oeufs-ni-lait-ni-beurre/ Muffins moelleux express : http://cuisinefaineante.canalblog.com/archives/2015/03/25/31770395.html Cookies vegan : http://auvertaveclili.fr/cookies-vegetaliens-recette-base-vegan/ Pate d’amande maison et vegan : http://www.jujube-en-cuisine.fr/massepain-pate-damande-maison-sans-oeuf-vegan/ Fraisier : http://vg-zone.net/2010/05/11/famous-fraisier/ Gâteau au chocolat décadent : https://vegebon.wordpress.com/2014/03/02/le-meilleur-gateau-au-chocolat/ Marshmallows : http://www.seitanismymotor.com/2015/04/homemade-vegan-marshmallows/ […]

  • brandy
    3 Jahren ago

    These did not turn out at all : ( I have made vegan and non vegan marshmallows many times before with ease, but I was I love how this recipe is soy free. Followed the recipe to a T and ended up with a gloopy tan mess that tasted like agar and never set up even overnight. Did you use a whisk attachment or a paddle/paddles? I mean, your photos depict that something along the lines of this recipe worked out for you, so there’s that, but it can’t be this exact recipe </3

  • 3 Jahren ago

    I’ve just made a batch of navy beans to collect the brine. I can’t wait to start experimenting! These marshmallows look perfect! It’s been eons since I had marshmallows.

  • 3 Jahren ago

    Happy Bloggiversary! I think I’ve been blogging for about the same period of time. I sure do love your blog, and I’ve made so many tasty recipes from your blog — thanks for sharing your creations with us! These marshmallows look amazing. I haven’t busted into the world of chickpea fluff yet — but I did just start a batch of hot cross buns dough using the chickpea liquid as egg replacer. It feels scary to risk a whole batch of hot cross buns on something new! I guess this is why I’m not much of an innovator. :)

  • […] For those times when you want your cookie to double as a muscle-fuelling protein source. (: Homemade Vegan Marshmallows via Seitan is my motor If you caught last week’s links: this is possibly even more genius […]

  • Carla
    3 Jahren ago

    Hi Mihl, I found your blog from VeganRicha’s site and am so happy I did. We are Americans living in Germany for 10 years now and I’m excited to be able to make some of our favorite German dishes that we had pre-vegan and the eZine is gorgeous. Sorry I didn’t have it 4 1/2 months ago. Looking forward to becoming a regular.

    • Mihl
      3 Jahren ago

      Hi Carla, nice to meet you! I think many of the recipes in my zine work great all year round, especially the cookies. But of course you can use it next December, too.

  • 3 Jahren ago

    Liebe Mihl,

    tausend Dank für dieses Rezept – wenn ich mich mal an Agar-Agar traue (Endgegner ^^), mache ich die auf jeden Fall mal nach! Bei mir würden sie dann in Vanilleeis landen :)

    Allerliebste Grüße
    Frau Schulz

    • Mihl
      3 Jahren ago

      Hast Du schon mal was mit Agar gemacht? Ich finde es eigentlich sehr einfach in der Handhabung, also keine Angst! Und das mit dem Vanilleeis ist eine sehr gute Idee!

  • […] mit Rezepten für veganen Eischnee – das fasziniert mich. Umso begeisterter bin ich von diesem Rezept für selbstgemachte vegane Marshmallows von Seitan is my […]

  • Carmen
    3 Jahren ago

    Oh maaaan! I can’t wait to try these!

  • 3 Jahren ago

    Forgot to say happy veganniversary and bloggiversary! :)

    • Mihl
      3 Jahren ago

      Thank you so much, River!

  • 3 Jahren ago

    Mind reader! I was watching TV last night and my mind wandered off to the subject of chickpea brine marshmallows. I looked up some non-vegan recipes to veganize but I didn’t feel like messing with it. Now you’ve shared the recipe so I don’t have to bother with making my own! :P

    Thanks for sharing! I want to pop about a hundred of these in my mouth.

    • Mihl
      3 Jahren ago

      Ha, ha. I already did that.

  • Sarah
    3 Jahren ago

    AMAZING!!
    really really incredible. I cant wait to try these.
    question: do you think i need to wait for these to set and then MELT THEM for rice crispy treats OR just use them in their softened state? oh well, i’ll experiment!

    • Mihl
      3 Jahren ago

      I think you can absolutely use them right away, no need to let them set and remelt. I hope it works out! Please let me know.

  • […] chickpea brine to make meringues, cookies, marshmallows, light as air chocolate mousse! and what […]

  • Kerstin
    3 Jahren ago

    you have to cover them ever so slightly with chocolate to make my childhood fav sweets!!!!!

    • Mihl
      3 Jahren ago

      Great idea!

Leave A Comment