Brombeerkäsekuchen mit Schwips

Blackberry Cheesecake with Whisky | seitanismymotor.com

Anfang August haben wir Urlaub in Großbritannien gemacht. Genau genommen waren wir die meiste Zeit in Schottland. Klischeehafterweise denke ich bei Schottland an Ian Rankin und Whisky. Und so habe ich mich in Edinburgh tatsächlich ein bisschen nach Tatorten und so anderem Krimikram umgesehen. So weit das möglich ist, wenn sein fünfjähriges Kind nicht traumatisieren möchte. („Was? Wer ist hier gestorben? Wann?“ – „Sorry, keine Sorge. Das war nur eine Geschichte, die ich gelesen hab.“ – „Du liest komische Geschichten. Ich hab Hunger. Gibts hier eigentlich keinen Spielplatz?“) Whiskyverkostungen und Brennereibesuche fielen dementsprechend aus, aber zumindest theoretisch habe ich mein Wissen ordentlich aufgefrischt. Und so kam ich dann zum einem mit einem Buch über Schottlands erstes Nationalgetränk (Irn Bru haben wir natürlich auch ausprobiert.) und zum anderen mit einer Flasche Single Malt wieder nach Hause. Dort habe ich mir aber sofort überlegt, dass man den Whisky ja auch in einen Kuchen einfließen lassen könnte. Denn schon früher habe ich sehr gute Erfahrungen mit Schnaps in einem beerengefüllten Nachtisch gemacht. Der Alkohol unterstreicht die Fruchtnoten und holt noch ein bisschen mehr Geschmack heraus, so dass sich süße und bittere Noten sehr gut ergänzen. Wenn Ihr keinen Single Malt zu Hause habt, könnt Ihr stattdessen jeden anderen Whisky nehmen. Obstbrand oder Rum ist auch gut. Und wenn Ihr keinen Alkohol verwenden möchtet, gibt es Alternativen, die ich im Rezept dazugeschrieben habe.

Blackberry Cheesecake with Whisky | seitanismymotor.com

Als Käsekuchenbasis habe ich wie immer Joghurt verwendet. Der Kuchen geht zwar eher in Richtung amerikanischer Käsekuchen, aber mit Frischkäse kann ich mich immer noch nicht anfreunden. Denn gerade die Varianten, die mittlerweile sehr einfach im normalen Supermarkt zu finden sind, werden, auch wenn das auf der Packung so gar nicht ersichtlich ist, von großen Milchkonzernen hergestellt. Und das halte ich persönlich für Mist. Aber ist ja auch egal, denn es gibt Alternativen. Neben Sojajoghurt habe ich eine cashewbasierte Sahne verwendet, die aber wahrscheinlich noch ziemlich schwer zu ergattern ist. An ihrer Stelle kann man auch Soja-, Hafer-, oder Mandelsahne nehmen. Oder ihr macht die Sahne einfach selbst. Dieses Rezept von Gena ist cremig und eignet sich hervorragend für den Käsekuchen.

Übrigens, wenn Ihr was für Single Malt übrig habt, würde ich mich freuen, wenn Ihr mir Eure Lieblingssorte nennt. So ein bis zwei Flaschen würde ich mir gerne noch anschaffen. Aber entscheiden kann ich mich gerade nicht.

Brombeerkäsekuchen mit Schwips
Boden
90 g Walnüsse
3 EL brauner Zucker
120 g Mehl Type 1050
1/4 TL Salz
50 g Kokosfett, gewürfelt
1 EL Whisky oder kalte Pflanzenmilch
Füllung
400 g Sojajoghurt
6 EL Cashewsahne (oder andere Pfanzensahne)
100 g Zucker
2 EL Limettensaft
abgeriebene Schale einer kleinen Limette
1/8 TL gemahlene Vanille
2 EL Stärke
1/4 TL Agar-Agar-Pulver
Topping
250 g Brombeeren
50 g Zucker
1 EL Whisky
1/8 TL (Eine Messerspitze) Agar-Agar-Pulver

Zubereitung
1.Ofen auf 180°C vorheizen und eine Springform (20 cm Durchmesser) einfetten und bemehlen.
2. Walnüsse in der Küchenmaschine fein mahlen
3. Zucker, Mehl und Salz dazugeben und gut durchmischen.
4. Kokosöl in die Maschine geben und einarbeiten.
5. Am Ende den Whisky hineingießen und zu einem Teig verarbeiten.
6. Den Teig in die Form pressen und an den Seiten hochziehen. (Auf halbe Höhe der Springform.)
7. Form in den Kühlschrank stellen und Füllung vorbereiten.
8. Dafür alle Zutaten in den Mixer oder die Küchenmaschine geben und pürieren, bis die Masse cremig ist.
9. In die Springform gießen und ca. 70 Minuten backen, bis die Füllung goldbraun ist.
10. Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit das Topping vorbereiten.
11. Dafür alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und ca. 5 Minuten auf höchster Stufe kochen lassen. Dabei ständig rühren.
12. Kuchen herausnehmen und Das Topping gleichmäßig darauf verteilen.
13. Kuchen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung fest ist.
14. Kuchen zum Servieren in 12 Stücke teilen.

Merken

Merken

5 Comments

  • Alfred
    3 Monaten ago

    my favourite single malt is an Irish one. Midleton Very Rare. Expensive but really smooth ( I usually dislike whiskey with strong taste. Actually there aren’t any I would recommend except of this one)

    • 3 Monaten ago

      Thank you, Alfred!

  • Carina
    3 Monaten ago

    Diesmal hast du dich aber echt mit den Fotos selbst übertroffen!

    Kannst du nicht ein Kochbuch machen? Das wäre der Hit. Ansonsten drucke ich mir eventuell deinen Blog bald einfach aus🙈

  • Hans
    3 Monaten ago

    Die Antwort auf die Bemerkung der Kleinen: „Ich habe Hunger“, war wohl nicht eine Stück dieses Kuchens, nehme ich an… :-)
    Sieht trotzdem seht lecker aus, obwohl ich dir in Sachen Whisky nicht weiter helfen kann: lange her, dass ich ihn getrunken habe.

    • 3 Monaten ago

      Wenns Kuchen gibt, hat das Kind natürlich immer Hunger!

Schreibe einen Kommentar zu Carina Antworten abbrechen