Author

Mihl

Pistazien-Bärlauch-Brot

60 g gesalzene Pistazien
60 g frischer Bärlauch
350 ml lauwarmes Wasser
20 g frische Hefe
500 g Vollkornmehl
1 1/2 TL Salz

Ofen auf 200°C vorheizen und eine Kastenform einffetten oder mit Backpapier auslegen. Pistazien und Bärlauch mit 50 ml Wasser in den Universalzerkleinerer geben und pürieren. Restliches Wasser, Hefe, Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Pistazienmasse dazugeben und alles gut verkneten.Teig abdecken und eine Stunde ruhen lassen. Dann kurz durchkneten,  in die Form geben und nochmal eine Stunde ruhen lassen. 40-50 Minuten backen. Aus der Form nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Diese veganen Bounty-Schokoriegel sind sehr einfach herzustellen und kommen auch als kleines Geschenk gut an. Zuerst wird ein Zuckersirup gemacht und dann eine Kokosmasse hergestellt. Diese kann man dann zu kleinen Kugeln rollen oder ihnen die typische Bounty-Form geben.
Vegane Bounty-Riegel (ca. 5 Stück)

Für den Zuckersirup:
50 g Zucker
120 ml Wasser

Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben. Zum Kochen bringen und mit dem Schneebesen so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Fünf Minuten kochen lassen, dann auf Zimmertemperatur abkühlen.

 

Für die Schokoriegel:

90 g Kokosflocken, kurz in einer Pfanne geröstet
3 EL Sojamilch
4 EL Zuckersirup
10 g Kokosfett
2 EL Mehl
1 Prise Salz
100 g Schokolade (70 % Kakaoanteil), gehackt

Kokosflocken, Sojamilch und Zuckersirup in einen kleinen Topf geben. Unter ständigem Rühren ca. 1 Minute kochen. Dann vom Herd nehmen und Kokosfett dazugeben. Das Fett schmelzen lassen und die Mischung noch einmal gut durchrühren. Abkühlen lassen und Mehl und Salz einrühren.
Die Masse zu Kugeln oder Riegeln formen. 30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Die Masse ist wahrscheinlich noch etwas klebrig und krümelig. Man kann die Riegel immer noch einmal nachformen, wenn sie aus dem Gefrierfach kommen

Nach ca. 15 Minuten den Schokoladenüberzug herstellen. Dafür 75 g Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen. Schokolade aus dem Wasserbad nehmen und die restliche Schokolade einrühren. Die Riegel damit überziehen.

 Fondant (abgewandelt nach diesem Rezept)

750 g Puderzucker
75 ml Wasser
2 TL Agar Agar (Agartine)
20 g  Kokosfett
35 g ( 1,75 Tbsp.) Zuckersirup (oder selbstgemacht)

Puderzucker in eine Schüssel geben. Wasser und Agar Agar in einen kleine Topf geben und gut verrühren, dann ca. zwei Minuten kochen bis die Mischung eingedickt ist. Zuckersirup einrühren, dann vom Herd nehmen und Kokosfett einrühren. Etwas abkühlen lassen, dann zum Puderzucker in die Schüssel geben und alles zu einer glatten, marzipanähnlichen Masse verkneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank aufbewahren oder gleich verwenden. Beim Ausrollen darauf achten, den Fondant immer zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie zu legen. Vorsicht, der Fondant trockent an der Luft schnell, deshalb immer zügig arbeiten und wenn möglich abdecken.

 

Vollkorn-Maismehl-Brot

Zutaten:

330 ml  warmes Wasser
1 TL Trockenhefe
120g Polenta
360g Vollkornmehl
1 TL Thymian
1 1/2 TL Salz

Polenta, Mehl, Hefe, Thymian und Salz in einer Schüssel mischen.Wasser dazugeben und den Teig ca. 10 Minuten gut durchkneten. Abdecken und ca. eine Stunde ruhen lassen.

Ofen auf 200°C vorheizen. Eine Kastenform einfetten oder eine Brotform mit Mehl einstäuben. Teig kurz durchkneten und hineingeben, dann wieder abgedeckt eine Stunde gehen lassen. 40-50 Minuten backen. Vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen.