Wenn man ein paar Tipps beachtet, ist Flammkuchen viel schneller gemacht, als man denkt. Also gibts den für das heutige Vegan-MoFo-Motto „quick, easy and delicious“!

paper thin and crispy flammkuchen | Vegan Mofo 2015

Der Trick für einen sehr dünnen Flammkuchenboden ist, keine Hefe oder sonstige Triebmittel zu nehmen und den Teig natürlich so dünn wie möglich auszurollen. Man kann dabei immer wieder Pausen machen, damit das Gluten sich wieder entspannt und der Teig sich nicht so schnell zusammenzieht. Sobald man fast durchsehen kann, ist der Boden genau richtig. Außerdem sollte man die Backofentemperatur richtig hochdrehen. 250°C ist gut. In Ermangelung eines Pizzasteins habe ich das Backblech gleich mit aufgeheizt. Den Flammkuchen rollt man auf dem Backpapier aus und zieht es dann vorsichtig  auf das heiße Backblech.

Beim Belag habe ich etwas Neues ausprobiert: rote Zwiebeln, Porree und Radieschen. Das hat wunderbar zusammengepasst. Veganes Crème Fraîche kann man mit Hilfe von ungesüßtem Sojajoghurt herstellen. Wer es traditioneller möchte, kann statt der Radieschen und des Porrees kleingehackten Räuchertofu nehmen.

paper thin and crispy flammkuchen | Vegan Mofo 2015

Knuspriger Flammkuchen

Zutaten
Für den Boden
250 g Mehl
4 g (1 gestrichener TL) Salz
1 EL ungesüßter Sojajoghurt
1 EL Öl
120 ml Wasser
Für das Crème Fraîche
250 g ungesüßter Sojajoghurt
1 El gehackte Petersilie oder gehackter Schnittlauch
1 EL Öl
1 TL Zitronensaft
1/2 TL Salz oder nach Geschmack
Pfeffer zum Abschmecken
Für den Belag
1 rote Zwiebel, sehr dünn geschnitten
das weiße Ende einer Porreestange, sehr dünn geschnitten
ein paar Radieschen, sehr dünn geschnitten

Zubereitung
1. Für den Teig Mehl und Salz mischen.
2. Restliche Zutaten dazugeben und alles zu einem elastischen Teig verkneten.
3. Abdecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen oder im Kühlschrank aufbewahren und später weiterverarbeiten.
4. Für das Crème Fraîche alle Zutaten verrühren.
5. Für den Flammkuchen ein Backblech in den Ofen schieben und auf 250°C vorheizen.
6. Den Teig in vier gleich große Stücke teilen und der Reihe nach sehr dünn auf einem Stück Backpapier ausrollen. Kurz pausieren, falls der Teig sich immer wieder zusammenzieht.
7. Dünn mit Crème Fraîche bestreichen und Gemüse darüberstreuen.
8. Vorsichtig das heiße Backblech aus dem Ofen nehmen und ein Stück Flammkuchen mit dem Backpapier auf das Blech ziehen.
9. Ca. 8-10 Minuten backen, bis der Boden knusprig ist.
Sofort servieren.

11 Comments

  • Carla
    2 Jahren ago

    I am in love with this dough! It was so much easier to work with than pizza dough. Do you think it would freeze well? For some reason I thought flammkuchen would be so much harder to make at home. ; p

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Hi, Carla! Yes, I also love how easy this dough is. You can probably freeze it, although I would recommend to roll it out on a piece of parchment, then roll it into a log with the parchment attached and then freeze it. I haven’t tried this yet though. I usually keep the dough in the fridge for up to one week, sometimes longer.

      • Carla
        2 Jahren ago

        Thanks. I plan to try it both ways, rolled out and in a ball, and will let you know how it works.

        Also, I bought some smoked salt the week before I made this and put just a little on top and it was very reminiscent of the speck that they use on the traditional flammkucken. Highly recommend it if you can find some.

        • Mihl
          2 Jahren ago

          That would be great, thanks!
          I have smoked salt and I’ll try this for sure. Great tip!

  • 2 Jahren ago

    Gorgeous! I think I had flamkuchen with smoked tofu at Viasko in Berlin a while back, I remember it beig great.

  • Ariel
    2 Jahren ago

    I made this and its great! So easy and yet so good!

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Wonderful, thanks for letting me know!

  • Hmm sehr lecker..Flammkuchen hatte ich schon sehr lange nicht mehr, wird mal wieder Zeit!Mit Radieschen habe ich es noch nie probiert, klingt köstlich!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • 2 Jahren ago

    I like the mix of radish and onion to this, and that knife is beautiful too, looks like it’s sliced through many fruit & vegetables and vegan cheese boards :)

  • 2 Jahren ago

    This looks so elegant! I want to make it for a dinner party.

  • 2 Jahren ago

    so fancy and beautiful. <3 that super thin crust looks almost like a giant cracker. and the super thin veggies on top make it all look so light and delicate.