Kohlrabi-Curry

Über das Wort Kohlrabi habe ich als Kind oft nachgedacht. Keiner konnte mir sagen, warum es mit einem normalen deutschen Wort anfängt und dann so komisch endet. Rabi. Was soll das denn heißen? Heute weiß ich, dass es Schweizerdeutsch ist und Rübe heißt. Aber Kohlrübe, ist das nicht etwas anderes? Wikipedia sagt mir, dass das bei uns in Norddeutschland als Steckrübe bekannte Gemüse eine Kohlrübe ist. Stimmt das? Rüben, Rüben, so viele Rüben. Selbst Karotten werden in manchen Gegenden als Rüben bezeichnet. All diese Rüben haben mal einen wichtigen Teil unserer Ernährung ausgemacht.

Oder auch nicht, denn mir haben außer Wurzeln (also Karotten) keine Rüben geschmeckt. Die Steckrübensuppe meiner Oma habe ich nur widerwillig gegessen. Den gekochten Kohlrabi meines Vaters gar nicht. Nur roh ließ sich dieser ertragen. Aber als nackte Beilage zu Fleisch und Kartoffeln? Lieber nicht. Diese armen Rüben fristeten auf unseren Tellern immer ein trauriges Dasein und ich schiebe das heute noch aufs Fleisch. Das Gemüse auf dem Teller diente nur als Alibi mit dem sich niemand Mühe gab.

Heute bin ich beim Kochen glücklicherweise viel kreativer. Und so habe ich auch den Kohlrabi lieben gelernt. Aber gut gewürzt muss er sein und am liebsten in einer Sauce baden. Also ab damit ins Curry, da hat man alles. Ich hatte gerade frischen Gelbwurz aka Kurkuma da, also direkt rein damit. Den kann man natürlich durch gemahlenen ersetzen. Außerdem hatte ich noch ein Glas selbstgemachten Kokosmilchjoghurt, der dem Curry eine schöne Säure gibt. Normale Kokosmilch und ein Spritzer Zitrone tuts aber auch für dieses sehr leckere, leichte und schnell zubereitete Mittagessen für zwei Personen. Es lebe die Rübe!

kohlrabi curry #vegan #glutenfree #vegetables #cooking #kohlrabi

Kohlrabi-Curry

Vorbereitungs- und Kochzeit: 25 Minutes
Portionen: 2
Zutaten
1000 g Kohlrabi (zwei große Knollen)
1 rote Zwiebel, halbiert, dann in Streifen geschnitten
1 TL Kreuzkümmelsamen
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
2 cm frischer Ingwer, geraspelt
1 Knolle frisches Kurkuma, geraspelt
1 TL Currypulver
1 TL gemahlenes Kurkuma
1 TL gemahlene Paprika (oder Chilipulver)
120 ml Kokosmilchjoghurt oder Kokosmilch

Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen, halbieren, in Scheiben und dann in kleine Stücke schneiden.
  2. Öl in eine große gußeiserne Pfanne geben und erhitzen.
  3. Zwiebel und Kreuzkümmel 5 Minuten anbraten.
  4. Kohlrabi dazugeben und nochmal 5 Minuten anbraten. Gelegentlich rühren.
  5. Alle Gewürze dazugeben und gut durchrühren.
  6. Kokosjoghurt ebenfalls unterrühren und abgedeckt 10 Minuten köcheln lassen, bis der Kohlrabi weich ist.

kohlrabi curry #vegan #glutenfree #vegetables #cooking #kohlrabi

8 Comments

  • Helmut Minor
    8 Monaten ago

    Hallo, ich habe das Kohlrabi-Curry heute nachgekocht. Es hat uns sehr sehr gut geschmeckt uns lässt sich wunderbar varieren z.B. mit Kardamom und zwei weichen kleingschnittenen Birnen.
    Danke
    Helmut

  • Celine
    2 Jahren ago

    I love Kohlrabi! My mom used to make it all the time when I lived there. I have turnips in the fridge and will prepare them your way this week. Can never go wrong with a curry for sure.

  • 2 Jahren ago

    I don’t think I’ve ever used kohlrabi before, though I see it around occasionally. Next time I see some I shall remember this recipe.

    • Mihl
      2 Jahren ago

      That’s interesting. It is such a common vegetable over here. I cannot even imagine not seeing it.

  • 2 Jahren ago

    Exactly! Everything rube was suspect, and I detested Kohlrabi, unfortunately a popular because available during the post-war years when I grew up. Getting older and sometimes wiser I found my way back to Kohlrabi. Your imaginative recipe is yet another step in my on-going Kohlrabi-rapprochement – thank you!

    • Mihl
      2 Jahren ago

      I sometimes think that I am way too picky. My parents who also grew up right after the war never had the food choices I had. But as you can see I am working on it:)

  • 2 Jahren ago

    This looks fantastic. I’ve never really known what to do with kohlrabi and now I’m regretting turning down some that time my sister offered me a bunch from her CSA not too long ago… :)

    LOVE your little etymology lesson on the word ‚kohlrabi‘, by the way. So interesting. Big word geek over here!!

    • Mihl
      2 Jahren ago

      Thank you! I am such a word geek, too.

Leave A Comment